USA New Hampshire schafft als 21. US-Bundesstaat Todesstrafe ab

Concord - Der kleine Ostküsten-Staat New Hampshire hat als 21. der 50 US-Bundesstaaten die Todesstrafe abgeschafft. Nach dem Abgeordnetenhaus hat auch der Senat ein entsprechendes Veto des republikanischen Gouverneurs Chris Sununu mit ausreichender Mehrheit überstimmt. Insgesamt sitzen in den Todeszellen in den USA mehr als 2500 Häftlinge, die auf die Vollstreckung ihres Urteils warten. Viele von ihnen werden jedoch nie hingerichtet werden, weil einige Bundesstaaten etwa Moratorien verhängt haben.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading