Berlin - Der Rockmusiker Neil Young wird angesichts des Woodstock-Jubiläums in diesem Jahr melancholisch. Damals, vor 50 Jahren, habe Musik noch ein Lebensgefühl gespiegelt, und ihr Klang auf Vinylschallplatten sei noch großartig gewesen, sagte der Kanadier in einem Beitrag für die "Welt am Sonntag". "Im digitalen Zeitalter ist all dies verwässert worden. Musik täuscht dieses Gefühl heute nur noch vor, und auch das nur bis zu einem gewissen Grad", sagte Young, der mit seiner Band Crosby, Stills, Nash & Young selbst bei der legendären "Woodstock Music & Art Fair" aufgetreten war.