USA "Forbes"-Liste: Tyler Perry ist Top-Verdiener

Der amerikanische Comedy-Star Tyler Perry (42) ist nach Berechnungen des Wirtschaftsmagazins "Forbes" der Top-Verdiener in der Entertainmentbranche.

 

Los Angeles  - Als Produzent, Regisseur, Star und Autor der Filme um die Kultfigur Madea hat der Afroamerikaner von Mai 2010 bis Mai 2011 rund 130 Millionen Dollar (rund 95 Millionen Euro) verdient, rechnete das Blatt jetzt vor.

Den zweiten Platz auf der Liste der höchst bezahlten Männer im Unterhaltungsgeschäft belegt der "Fluch der Karibik"-Produzent Jerry Bruckheimer mit 113 Millionen Dollar. Der Regisseur Steven Spielberg schaffte es mit einem Einkommen von 107 Millionen Dollar auf den dritten Rang.

_responsive/2016-12/detail/linked_gallery

Als einziger Musiker auf der Top-Ten-Liste platzierte sich Elton John mit einem Verdienst von rund 100 Millionen Dollar auf Rang vier, vor dem britischen TV-Moderator und "The X Factor"-Juror Simon Cowell.

Als einziger Schauspieler neben Tyler Perry schaffte es Leonardo DiCaprio mit 77 Millionen Dollar unter die Top Ten. Seine Filmhits "Shutter Island" und "Inception" verhalfen ihm zu seinem Reichtum.

 

0 Kommentare