US-Premiere von "Unbroken" abgesagt Angelina Jolie hat Windpocken

Bei der "Unbroken"-Premiere in London war Angelina Jolie noch vor Ort Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Angelina Jolie wird erst mal das Haus hüten müssen. Die Schauspielerin und Regisseurin hat Windpocken, wie sie jetzt in einem Video mitteilte. Deshalb verpasst sie unter anderem die US-Premiere ihres Filmes "Unbroken".

 

Angelina Jolie (39, "Maleficent") wird den Film "Unbroken", bei dem sie Regie führte, erst mal nicht weiter promoten können. In einem am Freitag veröffentlichten Video erklärt die 39-Jährige, dass sie Windpocken habe. Die sechsfache Mutter verpasst deshalb unter anderem die US-Premiere des Films in Los Angeles. "Ich kann es einfach nicht fassen, denn dieser Film bedeutet mir so viel", sagt sie in dem Clip.

Zuletzt gab es nicht gerade positive Nachrichten über den Hollywood-Star. Jolie war unter anderem betroffen vom Hacker-Skandal um das US-Studio Sony Pictures - wenn auch indirekt. Produzent Scott Rudin bezeichnete Jolie in E-Mails an Sony-CEO Amy Pascal als eine "kaum talentierte, verzogene Göre". Das berichtet die US-Website "Gawker", der die Mails vorliegen. Enttäuschend dürfte für Jolie zudem gewesen sein, dass "Unbroken" bei den Golden-Globe-Nominierungen leer ausgegangen war.

 

0 Kommentare