US-Medien spekulieren Sind Pamela Anderson und Julian Assange ein Liebespaar?

Diese Liebes-Geschichte wäre wirklich eine kleine Sensation: Die Kult-Badenixe Pamela Anderson und der Wikileaks-Gründer Julian Assange sollen ein Paar sein.

 

Diese Liebes-Geschichte wäre an Skurrilität kaum zu überbieten: Wie mehrere US-Medien berichten, sollen die kanadische Badenixe Pamela Anderson (49, "Barb Wire") und der Wikileaks-Gründer Julian Assange (45) ein Paar sein. Grundlage für dieses Liebesgerücht: die angeblich regelmäßigen Besuche der Schauspielerin. Alleine in den letzten vier Monaten soll Anderson fünfmal in der ecuadorianischen Botschaft in London vorbeigeschaut haben.

Seit Juni 2012 lebt Assange dort im politischen Asyl, nachdem ihn Großbritannien nach Vergewaltigungsvorwürfen an Schweden ausliefern wollte. Bei den Stelldicheins in der Botschaft soll Anderson dem Australier sogar kulinarische Leckereien mitgebracht haben. Das Magazin "Page Six" der "New York Post" berichtet überdies, dass "von Besuch zu Besuch ihre Outfits heißer geworden" seien.

Vielleicht haben die Aufenthalte aber auch einen recht unromantischen Grund. Anderson gründete bereits vor vielen Jahren eine Stiftung für die Opfer sexuellen Missbrauchs, die von Assange offen unterstützt wird. Ob für eine solche Zusammenarbeit allerdings tiefe Ausschnitte, High Heels und Canapés notwendig sind, bleibt zumindest fragwürdig...

 

0 Kommentare