US-Girl gewinnt auch zweite Abfahrt Lindsey Vonn: Die Speed-Queen von Garmisch

Unschlagbar: Lindsey Vonn jubelt auch nach der zweiten Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen. Foto: Stephan jansen/dpa

Rekordjägerin Lindsey Vonn reist in Top-Form zu den Olympischen Winterspielen. Die US-Skirennfahrerin gewann am Sonntag auch die zweite Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen.

Garmisch-Partenkirchen - Mit nun 81 Weltcupsiegen fehlen Vonn nur noch fünf Erfolge bis zum Rekord von Ingemar Stenmark. Elf Hundertstelsekunden hinter Vonn lag die Italienerin Sofia Goggia, Tina Weirather (Liechtenstein) wurde Dritte.

Viktoria Rebensburg kam im letzten Rennen vor Olympia (9. bis 25. Februar) nicht über den neunten Platz hinaus. 0,97 Sekunden trennten die Elfte des Vortages von Siegerin Vonn, die am Samstag bereits auf der verkürzten Kandahar-Abfahrt gewonnen hatte.

Viktoria Rebensburg: "Mit gutem Gefühl nach Olympia"

Rebensburg sah bei sich "eine Steigerung zu Samstag. Olympia gehe sie mit einem "guten Gefühl" an, weil sie in ihrer Paradedisziplin Riesenslalom gut drauf sei. Dort greift Rebensburg gleich zum Auftakt der Spiele am 12. Februar nach Gold. "Die Leistungsdichte ist hoch, ich brauche zwei Traumläufe", sagte sie.

Olympia-Fahrerin Kira Weidle (Starnberg) lag im Zwischenklassement auf Platz 17, Michaela Wenig (Lenggries) auf Platz 19.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null