Urteil nach Trunkenheitsfahrt Hope Solo: Eheman Jerramy Stevens muss ins Gefängnis

Hope Solo und Jerramy Stevens auf einer Gala im Juli 2013 Foto: Paul A. Hebert/Invision/AP

Wenn es um Trunkenheit am Steuer geht, verstehen US-Gerichte wenig Spaß. Da Hope Solos Ehemann Jerramy Stevens bereits vorbelastet war, wandert er für eine Suff-Fahrt 30 Tage hinter Gitter.

 

US-Nationaltorhüterin Hope Solo (33) hat selbst schon das eine oder andere Skandälchen hinter sich. Nun kommt es für ihren Ehemann Jerramy Stevens (35), richtig dicke: Der Ex-Footballspieler wurde wegen einer Trunkenheitsfahrt zu 30 Tagen Gefängnis verurteilt, wie das Klatschportal "TMZ" berichtet. Stevens wurde im Januar betrunken am Steuer eines Vans der Nationalmannschaft festgenommen. Auch Solo war mit an Bord, wofür sie 30 Tage lang vom Team USA suspendiert wurde.

Grund für die Höhe der Strafe könnte sein, dass es Stevens zweite einschlägige Verurteilung innerhalb von zehn Jahren ist. Er werde dem Bericht zufolge die Haft unverzüglich antreten. Ein Tag soll ihm für die Zeit, die er nach der Festnahme im Gefängnis verbrachte, angerechnet werden. Stevens wird zusätzlich eine vierjährige Bewährung auferlegt und er muss sich einer zweijährigen ambulanten Suchttherapie unterziehen. Außerdem sprach der Richter eine sogenannte "Watson-Warnung" aus: Sollte Stevens in der Zukunft unter Alkoholeinfluss einen tödlichen Unfall verursachen, könnte er deshalb wegen Mordes angeklagt werden.

 

 

0 Kommentare