Ursache unklar Panne legt großen Pariser Bahnhof lahm

Ein Mann steht während eines Streiks auf einem Bahnsteig am Bahnhof Gare Saint-Lazare. (Symbolbild) Foto: Thibault Camus/AP/dpa

Der Pariser Bahnhof Saint-Lazare ist vollständig lahmgelegt. Die Panne betrifft die gesamte Signaltechnik. Die Ursache ist noch unklar.

Paris - Eine Panne hat den Zugverkehr an einem großen Pariser Bahnhof vollständig lahmgelegt. Die gesamte Signaltechnik am Bahnhof Saint-Lazare sei blockiert, sagte der für die Hauptstadtregion zuständige Manager der Staatsbahn SNCF, Alain Krakovitch, am Mittwoch dem Sender BFMTV. "Derzeit kennen wir die Ursache dieser Panne nicht", erklärte er. Der Bahnhof im Nordwesten von Paris werde täglich von 450.000 Reisenden benutzt. Dort fahren vor allem Vorortzüge und Regionalzüge in die Normandie ab.

Im vergangenen Jahr hatten technische Probleme mehrfach den Verkehr an wichtigen Pariser Bahnhöfen lahmgelegt. Die neue Panne fiel jetzt zusammen mit einem weiteren Streiktag im Konflikt um die Bahnreform in Frankreich. Die SNCF strich deshalb landesweit im Durchschnitt jeden dritten TGV-Hochgeschwindigkeitszug, auch zahlreiche Regionalzüge fielen aus. Es war bereits der 30. Streiktag seit Ende April.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null