Ursache geklärt! Perlach: Garage und Wintergarten in Flammen - 50.000 Euro Schaden

Bei einem Brand in Perlach entstand ein Schaden in Höhe von 120.000 Euro. Foto: Thomas Gaulke

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Perlach entstand ein geschätzter Schaden von rund 50.000 Euro. Der Bewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Ramersdorf-Perlach – Am Mittwochmorgen kam es in der Vulpiusstraße in Perlach zu einem schweren Brand. Mehrere Anrufer meldeten der Leitstelle gegen 8 Uhr, dass die Garage eines Wohnhauses brenne.

Die Feuerwehren aus Neuperlach, Waldtrudering und Neubiberg erkannten beim Eintreffen, dass zunächst der Wintergarten Feuer gefangen hatte und dieses dann auf Teile der Garage übergegangen war.

Der Bewohner musste ins Krankenhaus

Die Trupps begannen mit der Löschung, das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Um sicherzustellen, dass der Brand sich nicht auf die Dachkonstruktion des Hauses ausgebreitet hatte, mussten Teile des Blechdaches entfernt werden. Die Wohnung wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

Der 77-jährige Bewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus in München gebracht. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt, die Brandursache konnte mittlerweile geklärt werden.

Der Hobby-Imker versuchte Bienenwachs auszulösen und erhitzte es dazu. Als er dann kurz das Zimmer verließ fing der Topf an zu brennen. Das Feuer griff auf die umliegenden Gegenstände über. Der 77-Jährige versuchte sofort das Feuer zu löschen. Die Versuche blieben jedoch erfolglos. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr brannte der Wintergarten komplett aus. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null