Urlaub abgesagt So feiert Gerhard Schröder seinen Geburtstag in Corona-Zeiten

Gerhard Schröder mit seiner Frau Soyean Schröder-Kim feiern dieses Jahr im heimischen Hannover. Foto: spot on news

Am 7. April feiert Altkanzler Gerhard Schröder seinen 76. Geburtstag. Allerdings in Zeiten von Corona nicht wie eigentlich geplant mit einer Reise, sondern auf seiner Terrasse im heimischen Hannover.

 

Die Einschränkungen, die uns das Coronavirus abverlangt, betreffen fast jeden Aspekt des Lebens. Selbst auf so etwas Banales wie die eigene Geburtstagsfeier haben sie großen Einfluss und machen so manche Pläne zunichte. Das muss auch Altkanzler Gerhard Schröder jetzt erfahren, der am 7. April seinen 76. Geburtstag feiert. "Nicht auf Mallorca, nicht auf den Malediven - sondern auf der Terrasse im heimischen Hannover, werde gefeiert, verriet Schröder der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung".

Er und seine Ehefrau Soyeon Schröder-Kim (52) hätten eigentlich eine kleine Reise geplant, doch daraus werde nun nichts, so Schröder weiter. Auch an Alternativen in seiner direkten Umgebung würde es mangeln, da seine "geliebten Gastwirtschaften" allesamt geschlossen seien. Nun werde Schröder mit seiner Frau auf der Terrasse sitzen - schließlich spiele wenigstens das Wetter mit.

So hält sich Schröder fit

Die Corona-Krise hat auch Schröder gegroundet. Keine Reisen, keine Vorträge, keine Runden auf dem Golfplatz. Körperlich hält sich der Agenda-Kanzler zur Zeit zu Hause mit Gewichtheben und Rudergerät fit.

Wenn man ihn auf der Straße trifft, dann beim Spazierengehen oder im Supermarkt, meist mit Maske - selbst geschneidert von seiner Frau. Er wüsste, dass man sich selbst damit nicht vor einer Corona-Infektion schütze. Allerdings könne man andere davor schützen, was schon wichtig genug sei, erklärt Schröder weiter.

0 Kommentare