Unversteuerter Tabak Razzien in Hamburger Shisha-Bars

"Erste Zuwiderhandlungen in Bezug auf das Steuerrecht": Beamte von Zoll, Polizei und Steuerfahndung vor einer Shisha-Bar. Foto: citynews/dpa

Zoll und Polizei haben mit einem Großaufgebot rund 20 Shisha-Bars in Hamburg kontrolliert. Bei der Aktion waren mehr als 400 Beamte im Einsatz.

 

Hamburg - In Hamburg haben Zoll und Polizei am Donnerstagabend bei einer großangelegten Aktion Shisha-Bars kontrolliert. Es gehe in erster Linie darum, ob in den Bars mit unversteuertem Tabak gehandelt werde, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamts Hamburg.

"Wir sind mit knapp 400 Mann im Einsatz." Der Zoll werde unterstützt von Polizei, Finanzbehörde, Gewerbeamt und Feuerwehr. Wie viele Shisha-Bars kontrolliert wurden, sagte die Sprecherin noch nicht. Die Aktion lief am späten Abend noch. "Es hat erste Zuwiderhandlungen in Bezug auf das Steuerrecht gegeben", sagte sie weiter. Details sollten am Freitag bekanntgegeben werden.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading