Unterschriftenaktion in Neuhausen Das Bürgerbüro soll bleiben!

Die Unterschriften-Aktion am Rotkreuzplatz. Gibt es noch eine Chance, das Bürgerbüro im Stadtteil zu erhalten? Foto: privat

Das Bürgerbüro im Stadtteil soll weg. Doch der Bezirksausschuss wehrt sich und die CSU-Ortsverbände sammeln jetzt Unterschriften dafür, dass das Büro erhalten bleibt.

 

Neuhausen - Der Andrang am CSU-Infostand am Samstag auf dem Rotkreuzplatz war groß: Die Ortsverbände aus Neuhausen-Nymphenburg hatten sich mit Stadträtin Elisabeth Schmucker getroffen, um Unterschriften für den Erhalt des Bürgerbüros zu sammeln.

Dass das Büro geschlossen werden soll, hat die Stadt bereits beschlossen. Der Bezirksausschuss (BA) wehrt sich und Anträge vom BA wurden in Unterschriftenlisten umgewandelt, um so auch Bürgern des Viertels Gehör zu verschaffen.

Die Aktion startete um 10 Uhr am Rotkreuzplatz und innerhalb von 15 Minuten waren die ersten Listen unterschrieben. Die Bürger füllten bis 13 Uhr unzählige Listen aus.

Eine genaue Zahl der bisherigen Unterschriften ist noch nicht bekannt: "Wir standen am Infostand und haben auch Bürger auf dem Platz angesprochen. Die genaue Anzahl der Unterschriften wissen wir aber noch nicht", sagt Schmucker. 

Weitere Infostände im Viertel sollen folgen, die Listen liegen außerdem in Läden aus - geplant ist, dass Bürger noch bis Samstag, 20. April, unterschreiben können.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading