Unterschriftenaktion gestartet Englischer Garten: Angst vor Bußgeldern

Die Aktion Bürgerpark Englischer Garten befürchtet, dass im Park Bußgelder kassiert werden sollen.

 

Die Initiative wehrt sich mit einer Unterschriftenliste dagegen, dass „überflüssige Verbote“ wie ein flächendeckender Leinenzwang oder ein Betretungsverbot der Wiesn eingeführt werden. Finanzminister Markus Söder solle sich mit der Aktion Bürgerpark an einen Runden Tisch setzen, "samit nichts Unsinniges umgesetzt wird".

Die zuständige Schlösser- und Seenverwaltung dementiert jedoch „kategorisch“, dass die Einführung von Bußgeldern geplant sei.

 

16 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading