Unterfranken Bauarbeiter durch Stromschlag schwer verletzt

Gegen den Kollegen des Verunglückten wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Foto: dpa

Weil sein Kollege aus Unachtsamkeit mit einem Ausleger an eine Hochspannungsleitung stieß, wurde ein 29-Jähriger Bauarbeiter durch einen Stromschlag schwer verletzt.

 

Zeitlofs – Bei Betonarbeiten hat ein 29-jähriger Bauarbeiter in Unterfranken einen Stromschlag von einer Hochspannungsleitung erlitten. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der 29-Jährige und ein 27-jähriger Kollege hatten am Montag auf einem Reiterhof in Zeitlofs (Kreis Bad Kissingen) eine Betonplatte gegossen. Der Jüngere steuerte über eine Fernbedienung die Betonpumpe und lenkte den Ausleger versehentlich gegen eine Hochspannungsleitung, während der 29-Jährige den Pumpenschlauch hielt. Er erlitt einen Stromschlag und brach zusammen.

Gegen den 27-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 

0 Kommentare