Unterföhring Kreisverkehr: Fahranfänger überschlägt sich

Ein junger Fahranfänger fährt zu schnell im Kreisverkehr, kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich. Der Fahrer verletzt sich leicht, an seinem VW Lupo entsteht ein Totalschaden.

 

Unterföhring - Am Donnerstagabend fuhr laut Polizeiangaben ein 21-jähriger Auszubildender mit seinem VW Lupo die Beta-Straße in Unterföhring in südlicher Richtung. Im Kreisverkehr wollte er die erste Ausfahrt in die Dieselstraße nehmen. Da er zu schnell fuhr, kam der 21-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, überquerte eine begrünte Verkehrsinsel und prallte frontal gegen einen Laubbaum.

Der Baum brach ab und hebelte den VW Lupo aus; der kam auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Sein Fahrzeug wurde schwer beschädigt, insgesamt entstand ein Schaden von circa 11.000 Euro. Zu Verkehrsbehinderungen kam es - uhrzeitbedingt - nicht. 

 

0 Kommentare