Unsportliches Verhalten 300 Euro Geldstrafe für den TSV 1860

Frust beim Junioren-Spiel gegen Lautern: Löwenfans beschimpfen Dieter Schneider und verpassen dem Löwen-Präsident eine Bierdusche. Die Bilder Foto: sampics

A-Junioren:  Wegen unsportlichen Verhaltens muss der TSV 1860 eine Strafe in Höhe von 300 Euro bezahlen. Es geht wieder um pyrotechnische Gegenstände im Fanblock.

 

München - Geldstrafe für den TSV 1860 wegen Feuerwerks im Fanblock: "Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den A-Junioren-Bundesligisten TSV 1860 München am 11. Juli 2011 im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 300 Euro belegt", teilt der DFB auf seiner Web-Seite mit.

 

Konkret geht es um ein Spiel gegen die Junioren des 1. FC Kaiserslautern. Am 12. Juni seien im Zuschauerblock des TSV 1860 München ein pyrotechnischer Gegenstand gezündet worden. Außerdem hätten in der 75. Spielminute Anhänger des TSV 1860 München mehrere Gegenstände geworfen, unter anderem Becher und Feuerzeuge in Richtung eines Schiedsrichterassistenten.

Der TSV 1860 hat dem Urteil bereits zugestimmt.

 

3 Kommentare