In der Justizvollzigsanstalt Kronach ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. 100 Häftlinge müssen verlegt werden.

München - Im Gefängnis im oberfränkischen Kronach hat der Dachstuhl gebrannt. Die Insassen mussten deshalb am Freitag verlegt werden. Wie ein Polizeisprecher sagte, brachen die Flammen aus noch ungeklärter Ursache in einer Zwischendecke unter dem Dach aus.

Nach dem Löschen des Feuers mussten verbliebene Glutnester bekämpft werden. Deshalb seien die Gefängnisinsassen vorsichtshalber zunächst in ein Nebengebäude gebracht worden, hieß es. Dann sollten sie in andere Gefängnisse verlegt werden.

Das Gefängnis in Kronach ist ein historischtes Gebäude - 1802 als Getreidespeicher errichtet, befindet es sich nahe der Festung Rosenberg in der historischen Altstadt. Bis zu 99 männliche Gefangene können dort laut Justizministerium untergebracht werden.