Unikliniken Zu wenig Gehaltserhöhung: Ärzte streiken

In München legen Mediziner der Unikliniken am Montag und Dienstag die Arbeit nieder. Im Bild: Ärztestreik in München (Archivbild) Foto: dpa

An den Münchener Unikliniken wird am Montag und Dienstag gestreikt. Montagmorgen ab sieben Uhr legen zunächst die Ärzte vom Deutschen Herzzentrum der TU ihre Arbeit für zwei Stunden nieder.

 

München - Das teilte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund am Sonntag mit. Die übrigen Ärzte der TU wollen dann am Dienstagmorgen streiken. Die Mediziner der Ludwig-Maximilians-Universität unterstützen sie mit Kundgebungen während einer sogenannten aktiven Mittagspause.

Grund für die Streiks sei die fehlende Kompromissbereitschaft der in der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) organisierten Arbeitgeber, hieß es. Der Marburger Bund fordert unter anderem eine lineare Steigerung der Gehälter um fünf Prozent. Die nächste Verhandlungsrunde findet am Donnerstag in Berlin statt.

 

3 Kommentare