Unglück in Rosenheim Brand in Büro – 30 000 Euro Schaden

Für einen Rosenheimer wird die Rückkehr in seine Wohnung kein schöner Anblick. Ein Brand hat nahezu die komplette technische Einrichtung zerstört.   

 

Rosenheim - Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Rosenheim ist am Mittwochmorgen ein Schaden von 30 000 Euro entstanden. Das Feuer war in einem als Büro genutzten Raum ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Viele elektrische Geräte in dem Raum waren in der Hitze fast bis zur Unkenntlichkeit geschmolzen. Ein Zeuge hatte am Morgen des ersten Weihnachtstags eine starke Rauchentwicklung im Haus bemerkt.

Die Feuerwehr machte die Wohnung im zweiten Obergeschoss, aus welcher der Rauch kam, ausfindig und löschte den Brand im Büro. Weitere Zimmer der Wohnung wurden durch den starken Rußniederschlag beschädigt. Die Brandursache war zunächst unklar. Der Wohnungsinhaber weiß noch gar nichts von seinem Pech: Er war zum Zeitpunkt des Brandes nicht zuhause und konnte auch danach von den Einsatzkräften noch nicht erreicht werden.

 

0 Kommentare