Unfallserie bei Lichtenfels A73 stundenlang gesperrt - Vier Lastwagen ineinander gekracht

, aktualisiert am 03.12.2018 - 14:09 Uhr
Autos fahren am frühen Morgen über eine Autobahn. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Montagmorgen hat eine Unfallserie zu einer Sperrung der A73 geführt. Vier Lastwagen krachten auf der Höhe von Lichtenfels in Oberfranken zusammen.

Lichtenfels - Zwei Lastwagen bremsen ab, zwei weitere schaffen es nicht mehr rechtzeitig und krachen ineinander: Eine Unfallserie mit vier Lkw hat am Montagmorgen zu einer Sperrung der Autobahn 73 zwischen Lichtenfels und Bad Staffelstein geführt. Zunächst war ein Autofahrer auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geraten und hatte sich gedreht, wie die Polizei mitteilte.

0,7 Promille: Ein Lkw-Fahrer hatte Alkohol im Blut

Die Fahrer zweier Lastwagen bemerkten das rechtzeitig und stoppten. Zwei nachfolgende Lkw konnten nicht mehr bremsen und krachten jeweils in ihren Vordermann. Die beiden 32 und 55 Jahre alten Fahrer wurden leicht verletzt. Der 55-Jährige hatte 0,7 Promille Alkohol im Blut.

Details zum Unfallgeschehen waren zunächst unklar. Die Beamten waren stundenlang mit den Aufräumarbeiten auf der Fahrbahn in Richtung Nürnberg beschäftigt. Am späten Mittag floss der Verkehr wieder. Die Polizei schätzte den Schaden auf 200.000 Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null