Unfall unter Alkoholeinfluss Suff-Fahrt! Juventus-Star Vidal schrottet Ferrari

Die Alkoholfahrt von Arturo Vidal endete im Straßengraden. Sein Ferrari: Totalschaden. Foto: dpa

Fußballer und ihre Luxuskarossen: das endete schon häufig im Graben. Aktuellster Fall: Ex-Leverkusen-Profi Arturo Vidal. Der Chilene fuhr seinen Ferrari zu Schrott – und hockte dabei betrunken am Steuer!

 

Santiago de Chile - Eigentlich sollte der Chilene Arturo Vidal (28) seine Konzentration derzeit der Copa América widmen. Offenbar lässt der Fußballer das Leben abseits des Spielfeldes trotzdem nicht zu kurz kommen.

Am Dienstag ist der frühere Leverkusen-Profi nach einem Unfall in der Nähe von Santiago de Chile wegen Alkohols am Steuer festgenommen worden. Das gab die örtliche Polizei bekannt. "Weil er unter Einfluss von Alkohol stand, wird Vidal festgehalten", sagte Polizeioberst Ricardo Gonzalez verschiedenen Reportern vor einer Wache.

Der 28-Jährige und seine Frau, die auf dem Beifahrersitz saß, wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt. Der Ferrari des Juve-Stars hingegen hat bei dem Unfall einiges mehr abbekommen. Die Bilder von der Unfallstelle zeigen eine schrottreife Luxuskarosse neben der Straße.

"Ich hatte heute einen Unfall, es war nicht meine Schuld. Mir geht es gut, meiner Familie geht es gut. Danke für alles.", sagte Vidal in einem Youtube-Video direkt nach dem Unfall.

Auf einer Landstraße zwischen Santiago de Chile und dem Süden des Landes kollidierte er offenbar mit zwei Autos.

Vidal spielt derzeit mit Chile bei der Copa América. Der Mittelfeldstar des italienischen Champions-League-Finalisten Juventus Turin erzielte in den ersten beiden Spielen jeweils einen Treffer. Am Freitag kämpft Chile gegen Bolivien zum Abschluss der Gruppenphase um den Sieg in Gruppe A. Bis dahin sollte Vidal wieder auf freiem Fuß sein.

 

1 Kommentar