Unfall ohne Fahrradhelm Mülleimer touchiert: Radfahrer schwer verletzt

Ein 19-Jähriger liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus, nachdem er einen Mülleimer touchiert und gestürzt war. (Archivbild) Foto: dpa

Schädel-Hirn-Trauma, Kieferfraktur, offene Verletzungen am Auge - ein Radfahrer zog sich bei einem Sturz beim Werner-von-Siemens-Gymnasium schwerste Verletzungen, nachdem er einen Mülleimer touchiert hatte.

Ramersdorf-Perlach - Am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr fuhr ein 19-jähriger Radfahrer verbotenerweise über ein Gehsteig am Werner-von-Siemens-Gymnasiums.

Als er an einem Bauzaun vorbeifuhr, touchierte er einen davor stehenden Mülleimer. Dabei verlor er die Kontrolle, verriss seinen Lenker nach links und kollidierte anschließend mit einer Trägerstange des Bauzaunes. Samt Fahrrad stürtze der 19-Jährige nach rechts und fiel auf den Gehweg.

Dabei zog er sich ein Schädel-Hirn-Trauma, eine Mittelgesichtskieferfraktur, eine offene Verletzungen am rechten Auge sowie eine Beckenfraktur, multiple Prellungen und Abschürfungen zu.

Orientierungslos und offensichtlich stark verwirrt lief der junge Mann zur Fußgängerüberführung der Albert-Schweitzer-Straße, wo er einer Frau in die Arme lief, die umgehend  einen Krankenwagen rief.

Der Verletzte wurde in ein Münchner Krankenhaus gefahren und aufgrund seiner Kopfverletzungen sofort operiert. Wie die Polizei mitteilt, bestand keine Lebensgefahr.

Der 19-Jährige trug keinen Fahrradhelm.

 

49 Kommentare

Kommentieren

  1. null