Unfall nach Wintereinbruch Auto rutscht bei Schnee in Graben

Einsatz bei Eiseskälte: Das im Graben liegende Auto wird geborgen. Die Fahrerin konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Foto: Freiwillige Feuerwehr Landshut

Landshut - Am Nachmittag des 2. Januar sind die Freiwilligen Feuerwehren aus Landshut, Adlkofen und Wolfsbach zu einem Unfall im Bereich der Wolfsteinerau (LA 14 zwischen Wolfstein und Niederaichbach) gerufen worden. Dort rutschte nach einem heftigen Schneegestöber ein Auto in den Graben, kippte um und blieb auf der Seite liegen. Die Fahrerin war zwar nicht eingeklemmt, konnte sich aber nicht aus eigener Kraft aus dem Wagen befreien.

Die Feuerwehren, die bei der Anfahrt äußerst schwierige Straßenverhältnisse vorfanden, sicherten die Frau zuerst im Auto. Anschließend stellten sie den Fahrersitz zurück, trennten den Gurt und holten die Frau über Steckleiterteile aus dem Wagen. Die Fahrerin wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Viele Ersthelfer waren sofort zur Stelle

Zur Unfallursache und zum entstandenen Sachschaden ermittelt die Polizei. Die eingesetzten Feuerwehren sperrten die LA 14 während der Rettungs- und Bergungsarbeiten rund eineinviertel Stunden komplett.

Sehr erfreulich: Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst haben viele Ersthelfer angehalten und sind unter anderem durch das Absichern der Unfallstelle, die Verständigung der Rettungskräfte und die Betreuung der eingeschlossenen Fahrerin tätig geworden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading