Unfall in Zirndorf Heftiger Crash mit Polizeiauto: Rollerfahrer stirbt

, aktualisiert am 16.04.2018 - 12:12 Uhr
Ein Trümmerfeld auf der Staatsstraße 2245 in Zirndorf: Der Rollerfahrer starb noch vor Ort, der 30-Jährige stieß mit einem Streifenwagen zusammen, der gerade auf Einsatzfahrt war. Die Bilder. Foto: NEWS5/Schmelzer

Schrecklicher Unfall im mittelfränkischen Zirndorf: Am Sonntag ist dort ein Rollerfahrer mit einem Streifenwagen zusammengestoßen – der 30-Jährige verstarb noch am Unfallort.

Zirndorf - Ein 30-jähriger Rollerfahrer ist am Sonntag beim Zusammenstoß mit einem Polizeiauto in Zirndorf (Kreis Fürth) ums Leben gekommen.

Die beiden Fahrzeuge stießen am Nachmittag an einer Kreuzung zusammen, wie die Polizei mitteilte. Der Aufprall war so heftig, dass der 30-Jährige von seinem Moped geschleudert wurde und in einer Hecke neben der Fahrbahn landete. Der Roller wurde völlig zerfetzt, der Fahrer zog sich tödliche Verletzungen zu und starb noch an der Unfallstelle.

Unfall in Zirndorf: Streifenwagen war auf Einsatzfahrt

Im Anschluss krachte der Streifenwagen, der im Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war, noch mit einem anderen Auto zusammen. Dessen 68-jähriger Fahrer wie auch der 30-jährige Fahrer des Polizeiautos und seine 22-jährige Kollegin blieben unverletzt, wurden aber zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht und betreut.

Zum Unfall an der Kreuzung kam es, weil die Streife über eine rote Ampel fuhr – der Rollerfahrer hatte dabei das Polizeifahrzeug übersehen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Unfallrekonstruktion eingebunden.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. null