Unfall in Oberföhring Rentner am Steuer bewusstlos geworden: Acht Autos beschädigt

Der 81-Jährige wurde am Steuer bewusstlos - insgesamt wurden acht Autos beschädigt. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein 81-jähriger Münchner verursachte in Oberföhring einen Verkehrsunfall, in den mehrere Autos verwickelt waren. Der Grund: Der Audi-Fahrer wurde während der Fahrt bewusstlos, verletzte sich allerdings nur leicht.

 

Oberföhring - Am Mittwochmittag fuhr der 81-Jährige auf der Lohengrinstraße in Oberföhring, als er im Kreuzungsbereich zur Effnerstraße plötzlich bewusstlos wurde. Die Polizei geht von "gesundheitlichen Gründen" aus.

Der Mann verlor die Kontrolle über seinen Audi, der von der Fahrbahn abkam und mit einem geparkten VW kollidierte. Dieser wurde durch den Zusammenstoß über die Fahrbahn geschleudert und knallte gegen einen weiteren geparkten Wagen. Auch der Audi prallte währenddessen noch gegen weitere geparkte Fahrzeuge.

Eine 24-jährige Münchnerin fuhr zeitgleich auf der Lohengrinstraße - sie kollidierte frontal mit dem Audi in dieser Zeit auch mit ihrem VW Pkw auf der Lohengrinstraße. Sie kollidierte frontal mit dem Audi und prallte anschließend gegen einen geparkten VW.

Der 81-jährige Münchner wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Insgesamt wurden acht Fahrzeuge beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 65.000 Euro.

 

0 Kommentare