Unfall in Nymphenburg Sprung in Schlosskanal - 18-Jähriger gelähmt

Einen Kopfsprung von einer Brücke in den Nymphenburger Schlosskanal hat ein 18-jähriger in München beinahe mit dem Leben bezahlt. Passanten retteten ihn am Samstag vor dem Ertrinken und alarmierten den Notarzt. Foto: Marco Igel

Ein 18-Jähriger springt mit einem Kopfsprung in den Nymphenburger Schlosskanal. Die Wassertiefe beträgt nur einen halben Meter - der junge Mann verletzt sich schwer an der Wirbelsäule.

 

München – Einen Kopfsprung von einer Brücke in den Nymphenburger Schlosskanal hat ein 18-jähriger in München beinahe mit dem Leben bezahlt. Passanten retteten ihn am Samstag vor dem Ertrinken und alarmierten den Notarzt.

Mit Lähmungserscheinungen kam der Mann in eine Klinik. Nach Angaben der Feuerwehr betrug der Wasserstand im Kanal nur einen halben Meter. Beim Auftreffen habe sich der 18-Jährige an der Wirbelsäule schwer verletzt.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading