Unfall in Milbertshofen Auf Baustelle acht Meter in die Tiefe gestürzt

Der 17-Jährige erlitt einen doppelten Nasenbeinbruch und muss die nächsten zwei Wochen absolute Ruhe bewahren. (Symbolbild) Foto: dpa

Schwerer Unfall auf einer Baustelle in Milbertshofen. Ein Arbeiter stürzte durch ein Loch im Fußboden acht Meter in die Tiefe und blieb schwer verletzt liegen.

 

Milbertshofen - Am 14.06.2013, um 09:45 Uhr, befand sich ein 59-jähriger Münchner auf einer Baustelle in der Schleißheimer Straße in Milbertshofen. Der 59-Jährige führte Fußbodenarbeiten durch und befand sich im 1. Stock eines Gebäudes. Dort befand sich ein Loch, das mit Holzlatten abgedeckt war.

Für seine Arbeiten entfernte er diese Latten und stürzte danach durch das Loch. Er fiel ca. 8 Meter bis in das Kellergeschoss. Dort blieb er schwer verletzt liegen und wurde mit dem Notarzt zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading