Unfall in Lochhausen Sekundenschlaf: Übermüdeter Mann rast in Gegenverkehr

Auf Höhe des Bahnübergangs auf der Lochhausener Straße kam es am Dienstag zu einem heftigen Unfall. Foto: Google Maps

Am Dienstagmittag geriet ein übermüdeter Autofahrer in Lochhausen auf die Gegenfahrbahn und stieß mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen zusammen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt, an allen Autos entstand Totalschaden.

Lochhausen - Am Dienstagmittag kam es zu einem heftigen Unfall auf der Lochhausener Straße. Ein völlig übermüdeter 25-Jähriger war dabei auf Höhe des Bahnübergangs mit seinem VW stadtauswärts unterwegs und geriet, offenbar im Sekundenschlaf, leicht auf die Gegenfahrbahn.

Dort kam ihm ein 41-jähriger mit seinem Renault entgegen. Trotz eines Ausweichversuches konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch diesen geriet der 25-Jährige nun komplett in den Gegenverkehr, wo er frontal in einen Porsche raste.

VW rast frontal in Porsche

Der 40-jährige Porschefahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der 25-Jährige hatte Glück und zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Beide wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden, der auf rund 170.000 Euro geschätzt wird. Während der Unfallaufnahme kam es auf der Lochhausener Straße zu massiven Behinderungen.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null