Unfall in der Moosacher Straße Münchner streiten sich an roter Ampel - dann kracht's

Die beiden Streithähne krachten mit ihren Autos ineinander. Foto: dpa

Zwei Autofahrer streiten sich an einer roten Ampel. Als es Grün wird, will der eine den anderen überholen – und fährt ihm hinten rein.

Moosach - Dieser Streit war teuer: Zwei Münchner haben sich am Donnerstag an einer roten Ampel auf der Landshuter Allee gezofft – und sind anschließend mit ihren Autos zusammengekracht.

Wie die Polizei berichtet, fuhren beiden Münchner, ein 41-Jähriger und ein 35-Jähriger, auf der Landshuter Allee stadtauswärts. An der Kreuzung zur Moosacher Straße mussten beide an einer roten Ampel halten. Hier gerieten sie aus noch unbekannten Gründen in Streit. Sie beleidigten sich gegenseitig.

Als die Ampel auf Grün umschaltete, wollte der 35-Jährige den 41-Jährigen überholen. Dieser musste aber verkehrsbedingt abbremsen – sein Kontrahent krachte ihm ins Auto. Beide Streithähne verletzten sich, der 35-Jährige musste in eine Klinik gebracht werden.

An ihren Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null