Vierköpfige Familie verletzt Tödlicher Crash: Alfa-Fahrer (34) kracht in Gegenverkehr

Auf einer Staatsstraße bei Erding kam es zu einem tödlichen Crash zwischen einem Alfa und einem BMW. Foto: Thomas Gaulke

Bei einem heftigen Zusammenprall bei Erding ist der Fahrer (34) eines Alfa Romeos ums Leben gekommen. 

Aufhausen - Am späten Samstagabend ist gegen 23.45 Uhr ein 34-Jähriger mit seinem Pkw Alfa Romeo tödlich verunglückt. Der Fahrer war auf der Staatsstraße 2082 von Niederneuching in Richtung Erding unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor und rechts in das Bankett gelangte. Als der Mann versuchte gegenzulenken, brach das Heck des Pkws so aus, dass der Alfa auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Der Alfa krachte daraufhin mit einem entgegenkommenden 54-jährigen BMW-Fahrer zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Alfa in die angrenzende Böschung geschleudert. Der 34-Jährige verstarb noch am Unfallort.

Der Alfa-Fahrer (34) wurde in die Böschung geschleudert

Im BMW hatte sich eine vierköpfige Familie befunden. Alle Insassen wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Alfa Romeo wurde derart deformiert, dass ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden ist. Am BMW wurde die Front massiv eingedrückt. Der Schaden beträgt hier 30.000 Euro. Weil zunächst unklar war, ob sich im Alfa weitere Personen befunden haben, suchten die Einsatzkräfte der Feuerwehren Altenerding und Niederneuching die Umgebung rund um das Wrack ab. Die St2082 war für insgesamt viereinhalb Stunden komplett gesperrt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null