Unfall Auto rast in Schafherde - 26 Tiere tot

Einsatz am Odeonsplatz - weil's mit der "Freiheit" wieder Ärger gibt. Foto: dpa

26 Schafe sind in Niederbayern getötet worden, als ein 35 Jahre alter Autofahrer mit rund 100 Kilometern pro Stunde in eine Herde raste. Warum der Fahrer die Herde nicht gesehen hat, ist unklar.

 

Rottenburg a.d. Laaber  –  Der Mann war am Samstag zwischen Rottenburg a.d. Laaber und Neufahrn (Kreis Landshut) unterwegs, als ihm die Herde mit 600 Schafen entgegenkam, wie die Polizei mitteilte. 15 Tiere waren sofort tot, neun mussten eingeschläfert werden. Weshalb der nicht alkoholisierte Autofahrer die Schafe nicht gesehen hat, war unklar. Die Herde sei abgesichert gewesen durch ein voraus- und ein hinterherfahrendes Auto, sagte der Polizeisprecher.

 

0 Kommentare