Unfall auf der Rosenheimer Straße Unterführung "rasiert" Bierlaster

Bei der Durchfahrt der Unterführung wurde der Bierlaster regelercht rasiert. Foto: Foto der Berufsfeuerwehr München

An der Bahnunterfürhung an der Rosenheimer Straße hängt ein Schild auf dem steht: Höhenbegrenzung 3,60 Meter. Das hat der Fahrer eines Bierlasters am Donnerstag in der Früh wohl überlesen.

 

Haidhausen - Der Fahrer eines Lkws hat am Donnerstagvormittag die Höhenbegrenzung einer Bahnunterführung an der Rosenheimer Straße missachtet. Er krachte mit seinem mit Paulaner- und Hacker-Pschorr-Bier voll beladenen Sattelzug gegen den Beton der Unterführung. Der Planenaufbau des Lkws wurde durch den Crash fast vollkommen "abrasiert".

Weit kam er nicht: nur einen Kilometer von der Paulaner-Brauerei am Nockherberg entfernt kam es zu dem Crash. Einige Kisten Bier landeten auf der Fahrbahn.

Die Umladearbeiten dauerten fünf Stunden. Weil die Rosenheimer Straße komplett gesperrt werden musste, entwickelte sich im Berufsverkehr ein mittleres Verkehrschaos.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading