Unfall auf der A92 Lkw kracht in Anhänger - Fahrer leicht verletzt

Das Führerhaus des Tiefladers krachte in den Anhänger - die Feuerwehr konnte den leichtverletzten Lkw-Fahrer aus dem Wrack bergen. Foto: Gaulke

Am Freitag ist es auf der A92 zu einem schweren Lkw-Unfall gekommen. Ein Tieflader krachte in einen Anhänger – der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

 

Neufahrn - Kurz vor der Überleitung der A92 auf die A9 krahte ein Kranwagen samt Anhänger in einen Pkw. Der Fahrer eines nachfolgenden Tiefladers konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Kranwagen. Das Führerhaus bohrte sich förmlich in den Anhänger – es wurde vollkommnen zerstört. Glücklicherweise verletzte sich der Fahrer des Tiefladers nicht schwer – die Feuerwehr befreite ihn aus dem Wrack. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Doch Feuerwehr und Polizei hatten nicht nur mit der Unfallaufnahme an sich zu tun. Ausgelaufenes Öl gelangte über das Entwässerungssystem in einen Bach, der sich unterhalb der Autobahnböschung befand. Die Feuerwehren setzten Bindemittel und Ölvlies ein.

Nach dem Unfall bildeten sich sowohl auf der A92 als auch auf der A9 längere Staus.

Erst am Donnerstag ging wegen eines schweren Unfalls zeitweise gar nichts mehr auf der A9. Pures Verkehrschaos – für die stundenlange Bergungsaktion musste die komplette Autobahn gesperrt werden.

 

0 Kommentare