Umstrittene Ausstellung Montessori-Fachoberschule in der Kritik

Schüler im Unterricht: "zutiefst einseitige, geschichtsverfälschende" Ausstellung? Foto: dpa

Eine geplante Ausstellung in der Montessori-Fachoberschule in Schwabing sorgt für Ärger.Der Schulleiter wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Schwabing - „Nakba“- unter diesem Titel präsentiert die Montessori Fachoberschule ab dem 15. Dezember eine Ausstellung über Palästinenser.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft kritsiert dies - und würde es lieber sehen, wenn die Schule auf die Ausstellung verzichtete. Es handle sich um "eine zutiefst einseitige, geschichtsverfälschende und israelfeindliche Ausstellung", argumentiert der Vorstand.

Die Schule sieht sich zu Unrecht an den Pranger gestellt. Man habe sich bei der Vorbereitung der Ausstellung mit Historikern beraten, die zum Teil jüdischer Herkunft seien, sagte Schulleiter Carl Mirwald zur AZ.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null