Umbruch beim FC Bayern Uli Hoeneß bekräftigt Interesse an Benjamin Pavard

Uli Hoeneß hat das Interesse des FC Bayern an Benjamin Pavard bekräftigt. Foto: imago/ActionPress/De Fodi

Der Wechsel von Benjamin Pavard zum FC Bayern schien bereits beschlossen. Präsident Uli Hoeneß das Interesse am Innenverteidiger des VfB Stuttgart nun offiziell bestätigt, eine Übereinkunft über einen Tranfer gibt es allerdings noch nicht.

Stuttgart - Der Wechsel des französischen Weltmeisters Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München ist nach Angaben von Bayern-Präsident Uli Hoeneß noch nicht fix. "Wäre es in trockenen Tüchern, würde ich es heute bekannt geben", sagte der 66-Jährige am Montagabend bei einer Veranstaltung der "Stuttgarter Nachrichten" über den Verteidiger, betonte aber auch: "Er ist natürlich ein Spieler, der uns interessiert."

Reschke: Bayern hat "gute Karten" bei Pavard

Der 22-Jährige wäre aufgrund einer Ausstiegsklausel für 35 Millionen Euro zu haben. Klar ist, dass Pavard die Schwaben im kommenden Sommer verlassen wird. Dies bestätigte auch Sportvorstand Michael Reschke. "Nächste Saison wird Benjamin Pavard bei einem der Top-Five-Klubs in Europa spielen, das ist definitiv sicher. Es gibt eine Vielzahl an Interessenten, da werden frühzeitig Gespräche geführt", erzählte der 60-Jährige noch vor wenigen Wochen bei "Wontorra - Der Fußball-Talk" auf Sky.

Auch Reschke sieht die Bayern dabei als Kandidat auf eine Verpflichtung: "Ich glaube, dass es relativ offen ist. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass die Bayern gute Karten haben." (Lesen Sie auch: James schließt Bayern-Abschied nicht aus)

Laut Uli Hoeneß gebe es beim deutschen Rekordmeister derweil noch gar keine konkreten Absichten für Zugänge im Winter und Sommer. "Im Moment haben wir über die Planungen in der Winterpause und im Sommer noch nicht gesprochen. Wir haben in der unruhigen Zeit, die wir hinter uns hatten, noch keine Zeit für Transferplanungen gehabt", sagte Hoeneß. Grundsätzlich bestätigte der Bayern-Präsident aber eine Transferoffensive für die kommende Saison: "Am 1. Juli, da geht's noch mal richtig rund."

Im Video: Kovac-Kampfansage an den BVB

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null