Uhrenpräsentation Jaeger-LeCoultre Münchens neue Kaufkraft

Viele Promis, wie Alena Gerber und Sven Hannawald, feierten die Uhrenpräsentation von Jaeger-Le Coultre in der Hochschule für Musik und Theater. Die schönsten Bilder von dem Event. Foto: API

Frische Gesichter mit bekannten Familiennamen: Bei der Party eines Nobeluhren-Herstellers trifft Graeter die nächste Generation der Society, darunter junge Adlige und gescheite Töchter.

 

Fast hätte ich einen Blindenhund gebraucht, um in der nächtlichen Maxvorstadt mit Regen im Gesicht den Party-Schauplatz zu finden. Jürgen Bestian, Europa-Chef der Schweizer Uhren-Edelmarke „Jaeger-LeCoultre“ (Richmond-Group) suchte für seine „Filmset“-Party eine noch wenig strapazierte Lokation und fand sie versteckt in der Uni-Gegend.

Die Reaktorhalle der Hochschule für Musik und Theater war die Kulisse. Breite Treppe, Gang mit rotem Teppich und Saal mit hoher Decke wie ein Bavaria-Studio. Zusammen mit Party-Arrangeurin Andrea Schoeller gelang ihm ein eleganter Steh-Event mit Münchner Youngsters in der Überzahl: die Kaufkraft von morgen. Sarah Hallhuber, die gutaussehende, noch nicht frisch gestrichene Mode-Lady, wirkte im Rudel der Boys und Girls aus gutem Hause wie aus einer anderen Generation.

Die Blondine trug ein enges rotes Seidenkleid, das die Beletage kaum bändigte, und wurde von Designerin Sonja Kiefer, ebenfalls in roter Seide, begleitet, die bei einer Materialermüdung von Sarahs Outfit fachgerecht agieren könnte. Auf Stöckelschuh-Waffen (14 Zentimeter) wie von High-Heel-Shoemaker Christian Louboutin schlenderte die stylische Baronesse Sandra von Ruffin, Tochter von Enno und Vicky, an den Fotografen vorbei und stürzte sich ins Yuppie-Getümmel.

Neue Gesichter mit bekannten Familiennamen: Julia Tewaag (Einser-Abi, erfolgreiches Biologie-Studium), Prinz Karl von Bayern (Luitpolds Sohn), Andreas von Maltzahn (Internet-Unternehmer), Girls-Schwarm Graf Maxi von Stolberg, Daniel Haffa (Sohn des Privatjet-Unternehmers), Sanja Küffer (Zahnarzt-Tochter), Valentina Knapp-Voith, Johannes Willms, Dominik Pförringer (Arzt) und Ricardo Brehme (Fußball). Als DJ fungierte Prinz „Koko“ von Bayern, der für die Damenuhr-Premiere „Rendez Vous“ (11900 Euro, 60 Diamanten) aus London kam, wo er studiert.

Stolz blickten seine Eltern, Prinz Poldi und Prinzessin Ursula sowie Schwester Felipa und Mann Christian Dienst, die an Nachwuchs denken. Auch dabei: Katja Flint, Monika Peitsch, Eichinger-Vertraute Marianne Dennler, Heidi Kranz und Sven Hannawald.

 

2 Kommentare