Überfall in Trudering Schüler (15) ausgeraubt: iPhone weg, niemand half!

Ein 15-Jähriger Schüler ist am Dienstagmittag an der Bushaltestelle Corinthstraße von zwei Jugendlichen ausgeraubt worden. Auf seine Hilferufe reagierte niemand.

 

Trudering -Einem 15-jährigen Münchner Schüler ist am Dienstag während seiner Mittagspause das Handy gewaltsam entrissen worden. Die jugendlichen Täter konnten entkommen.

Der 15-Jährige war nach seiner Mittagspause gegen 12:55 Uhr auf dem Rückweg zur Schule, als er an der Bushaltestelle Corinthstraße zwei Jugendliche bemerkte.

Diese sprachen den Schüler kurz darauf an. Als der Junge sich umdrehte, packte einer der Jugendlichen ihn sofort am Handgelenk und hielt ihn fest.

Der andere riss den 15-Jährigen das iPhone aus der Hand.

Mit ihrer Beute flüchteten die beiden daraufhin  in die Grünanlage am Karl-Marx-Ring.

Der Schüler rannte hinter den Jugendlichen her, konnte sie jedoch nicht mehr einholen. Auf seine Hilferufe reagierte niemand, weshalb er schließlich aufgeben musste und die Polizei verständigte.

Täterbeschreibung: Festhalter: Ca. 16 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, schwarze, kurze Haare, Drei-Tage-Bart, dunkler Teint, südländischer Typ, trug einen Kugelschreiber hinter dem rechten Ohr; bekleidet mit schwarzem T-Shirt und grauer, wadenlanger Bermudahose.

Entreißer: Ca. 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, schwarze, kurze Haare, dunkler Teint, südländischer Typ; bekleidet mit rötlichem T-Shirt und kurzer Hose.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading