Überfall in der Au Brutale Täter rauben 17-Jährigem Mobiltelefon

Polizeieinsatz (Symbolbild) Foto: dpa

Brutaler Überfall auf einen 17-Jährigen in der Au. Zwei Täter verwickelten den jungen Mann in ein Gespräch, mit Faustschlägen und Tritten raubten sie ein Handy.

 

Au - Ein 17-jähriger Münchner befand sich gerade auf der Eduard-Schmid-Straße in der Au, als ihm ein bislang unbekannter Täter von hinten auf die Schulter tippte. Der Mann fragte den 17-Jährigen nach der Uhrzeit. Da der Münchner keine Uhr trug, zog er sein Handy aus der Hosentasche, um dort nachzusehen. Dabei erhielt er von einem zweiten unbekannten Täter einen Faustschlag an den Kopf, wobei er das Handy fallen ließ.

Die Täter hoben das Handy auf und wollten flüchten. Der Münchner versuchte noch sich zu wehren und schlug mit Fäusten auf einen der Täter ein. Daraufhin wurde er vom anderen Täter getreten und er beendete seinen Widerstand. Beide Täter flüchteten dann in Richtung der Corneliusbrücke.

Fahndungsaufruf der Polizei

Täterbeschreibung:
1. Täter, welcher nach der Uhrzeit fragte: ca. 19 Jahre, ca. 170 cm, südländischer Typ, sehr schlank, 3- Tage-Bart, Sterntattoo hinter dem linken dem linken Ohr, dunkles Tanktop, sprach gebrochen deutsch.

2. Täter, Handy-Wegnehmer:
ca. 18 Jahre, ca. 180 cm, kräftige Figur, Dunkelhäutiger – Typ Schwarzafrikaner, Rastazöpfe an der Kopfhaut geflochten, grauweiße Jogginghose – Adidas.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading