Überfall in der Altstadt Unter die Räuber gefallen

Eine Polizeistreife entdeckte die Seniorin im Altstadttunnel. Foto: ber

Spät nachts wurde ein 47-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz vor einer Diskothek in der Innenstadt abgewiesen. Und dann nahm das Unheil seinen Lauf.

 

Altstadt - Ihn sprach nämlich ein Mann an und gab vor, ihm einen anderen Club zu zeigen. Scheinbar vertrauensvoll legte der Fremde einen Arm um die Schulter seines Opfers.

Der Tourist bemerkte in einer Seitenstraße, wie der Fremde versuchte, ihm die Geldbörse aus der Gesäßtasche zu ziehen.

Daraufhin wollte er sich aus der Umarmung befreien, wurde jedoch noch fester gehalten. Plötzlich kamen zwei weitere Männer hinzu und es kam zu einem Gerangel.

Das Opfer wurde zu Boden gerungen, wo es von zwei Tätern festgehalten und vom Haupttäter durchsucht wurde. Dieser nahm die Geldbörse mit Papieren und einem Bargeldbetrag sowie das Handy an sich.

Dann flüchteten die drei mit ihrer Tatbeute in unbekannte Richtung. Der Geschädigte, der eine leichte Schwellung und eine Abschürfung am Ellbogen erlitt, begab sich zu einem Taxi und ließ sich zu seiner Ferienwohnung fahren.

Erst am Abend des gleichen Tages erstattete er Strafanzeige bei der Polizei.

Die Täterbeschreibung: Der erste Haupttäter ist zirka 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, hat eine schwarze Hautfarbe, schwarze, krause Haare, "vermutlich afrikanischer Herkunft", so die Polizei.

Auch seine beiden Helfer haben dunkle/schwarze Hautfarbe.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading