Über rote Ampel gelaufen Neuperlach: 14-Jähriges Unfallopfer gestorben

Der 14-jährige Junge, der gemeinsam mit einem weiteren vor dem pep in Neuperlach angefahren worden ist, hat den Unfall nicht überlebt. Foto: Thomas Gaulke

Der 14-jährige Junge, der am Dienstag gemeinsam mit einem 15-Jährigen vor dem pep-Einkaufszentrum angefahren wurde, ist laut Polizei seinen schweren Verletzungen erlegen.

 

Neuperlach - Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hat der Jugendliche aus dem östlichen Münchner Landkreis den schweren Unfall nicht überlebt.

Trotz roter Ampel waren er und ein weiterer 15-jähriger Junge am Montagabend über die Thomas-Dehler-Straße zum gegenüberliegenden Hans-Seidel-Platz gelaufen. Sie hatten nicht auf den Verkehr geachtet und waren frontal von einem BMW erfasst worden, der Richtung stadtauswärts unterwegs gewesen war. Dessen 22-jähriger Fahrer hatte nicht mehr ausweichen können.

Die beiden Jungen waren dabei verletzt worden; der 14-Jährige hatte schwere Kopfverletzungen erlitten. Beide waren zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, wo der jüngere inzwischen verstorben ist.

 

5 Kommentare