Über 30.000 Tickets verkauft Löwen hoffen auf Zuschauer-Spektakel gegen Nürnberg

Das letzte Abstiegsendspiel 2006: Die Löwen gewannen vor 60000 Zuschauer mit 1:0 gegen Saarbrücken. Foto: sampics

Der TSV 1860 plant bereits das letzte Heimspiel gegen Nürnberg. Die Vorverkaufszahlen versprechen ein Spektakel.

München - Das Spiel gegen Union Berlin vor der Brust, das letzte Heimspiel gegen Nürnberg schon im Hinterkopf. Während Trainer Torsten Fröhling sich nur auf das Spiel gegen den FC Union am Sonntag konzentrieren will, plant 1860 im Hintergrund bereits das große Feuerwerk am 33. Spieltag.

An dem Tag, an dem die Löwen den Klassenerhalt am liebsten perfekt machen würden, wird die Allianz Arena noch einmal richtig voll werden. Bereits über 30.000 Tickets für das bayrisch-fränkische Derby sind verkauft. Nürnberg rückt mit 6000 Fans und mehr an.

"Wir können unseren Fans etwas zurückgeben und zeigen, dass wir bedingungslos kämpfen, um die Klasse zu halten", sagte Fröhling. "Wenn wir das Spiel gegen Union positiv gestalten, mit allem, was dazu gehört - kratzen, beißen - dann wird gegen Nürnberg noch mal eine ganz andere Resonanz im Stadion herrschen."

Zur Erinnerung: 2006, als die Löwen am 33. Spieltag gegen den Abstieg kämpften und mit 1:0 zuhause gegen Saarbrücken gewannen, waren 60.000 Zuschauer im Stadion. Gegen Union Berlin am Sonntag erwarten die Löwen 18.500 Fans.

 

15 Kommentare