Über 3000 Beamte im Einsatz Siko: So sperrt die Polizei den Bayerischen Hof ab

Alle Jahre wieder: Chaos in der Münchner Innenstadt! Überall Polizei und Passanten dürfen sich auf lange Umwege einstellen. Foto: AP/dpa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann erwartet, dass die am Freitag beginnende Münchner Sicherheitskonferenz von den  Protestaktionen nicht beeinträchtigt wird.

 

München - Herrmann sagte am Donnerstag der Nachrichtenagentur dapd: „Auch dieses Jahr setzen wir auf Deeskalation durch Stärke.“ Über 3.000 Beamte sollen den störungsfreien Verlauf der Konferenz sowie der angemeldeten Versammlungen und Aufzüge gewährleisten. Das Polizeipräsidium München werde an der Strategie festhalten, „geplante oder spontane Störaktivitäten frühzeitig zu erkennen sowie Straftaten und Ordnungswidrigkeiten konsequent zu verfolgen“, fügte der CSU-Politiker hinzu.

 

0 Kommentare