U-Bahnhof Goetheplatz Mann fällt vor U-Bahn und verliert Bein

Unfälle im Gleisbett der U-Bahn und der S-Bahn: Oft ist der Nothalt die letzte Rettung vor dem Tod. (Symbolbild) Foto: fotolia/Daniel von Loeper

Am Freitagmorgen ist ein Mann ohne Fremdeinwirkung am U-Bahnhof Goetheplatz zusammengebrochen und auf die Gleise gefallen. Eine einfahrende U-Bahn überrollte den 43-Jährigen.

 

Ludwigsvorstadt – Am Freitag, 30.08.2013, kurz nach 08.30 Uhr, wartete ein 43-jähriger Münchner im U-Bahnhof am Goetheplatz auf Gleis 2. Kurz bevor eine U-Bahn der Linie 3 in Richtung Fürstenried West einfuhr, sackte der 43-Jährige ohne Fremdeinwirkung zusammen und fiel in den Gleisbereich. Dort wurde er vom ersten Wagen eines einfahrenden UBahnzug überrollt. Dabei zog er sich eine Amputationsverletzung am Unterschenkel zu.

Der Verletzte kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach derzeitigen Erkenntnissen dürfte von einer plötzlichen Erkrankung ausgegangen werden. Der U-Bahnfahrer erlitt einen Schock und wurde vom KIT betreut.

Der U-Bahnbetrieb war auf Gleis 2 bis 09.40 Uhr unterbrochen.

Gleisunfälle in U- und S-Bahn kommen immer wieder vor. Erst vor wenigen Wochen wurde ein 7-Jähriges Mädchen in Solln von der S-Bahn angefahren.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading