U-Bahn-Drama Hasenbergl: U-Bahn trennt Frau Beine ab

Polizeieinsatz in der U-Bahn (Symbolbild) Foto: dpa/ddp

Horror-Unfall am Bahnhof Dülferstraße: Offenbar wegen einer Kreislaufschwäche stürzt eine 29-Jährige ins Gleisbett. Die einfahrende U2 trennt der Frau beide Unterschenkel ab.

München - Eine junge Frau (29) gerät am Donnerstagmorgen am Bahnsteig der U-Bahnstation Dülferstraße plötzlich ins Torkeln und stürzt ins Gleisbett. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau einen Schwächeanfall erlitten hat. Besonders tragisch: Der einfahrende Zug der U2 hat der 29-Jährigen beide Unterschenkel angetrennt.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Polizei:

Am Donnerstag, 26.04.2012, gegen 10.55 Uhr, befand sich eine 29-jährige Münchner Studentin am Bahnsteig im UBahnhof Dülferstraße (Fahrtrichtung Feldmoching). Plötzlich begann sie zu torkeln, verlor ihr Gleichgewicht und fiel in das Gleisbett.

Die einfahrende U-Bahn der Linie U2 überrollte anschließend die Frau. Dabei wurden ihr beide Unterschenkel abgetrennt. Die Schwerverletzte musste mit einem Notarzt in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Die Strecke in Richtung Feldmoching musste für die Dauer der Unfallaufnahme (ca. eine Stunde) gesperrt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass die Frau aufgrund von Kreislaufschwäche stürzte.

 

9 Kommentare