TV-Karriere nach dem Dschungelcamp RTL Nitro plant eigene Sendung mit Mola Adebisi

Muss nicht mehr im Dschungel leiden: Mola Adebisi Foto: RTL

Mola Adebisi soll noch 2014 eine eigene Autosendung bei RTL Nitro moderieren. Die Verhandlungen gestalten sich derzeit zwar noch schwierig, doch in einem Motorsportformat scheint der 40-Jährige besser aufgehoben zu sein als im Dschungel.

 

Köln - Scheint so, als würde das Dschungel-Abenteuer der Karriere von Mola Adebisi (40) zumindest kurzzeitig neuen Aufwind verschaffen. Der ehemalige Viva-Moderator soll beim Sender RTL Nitro die Moderation eines Motorsportmagazins übernehmen, berichtet "dwdl.de". Es laufen Gespräche zu "allen möglichen Punkten", sagte ein Sender-Sprecher dem Medienmagazin. Die Sendung könnte dem Bericht zufolge noch in der ersten Jahreshälfte 2014 ins Programm genommen werde, allerdings gestalten sich die Verhandlungen schwierig, schließlich muss Adebisi noch bis zum Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" am 1. Februar in Australien bleiben. Am Sonntag wurde er von den Zuschauern des RTL-Dschungelcamps aus der Sendung gewählt.

Zu Autos hat der Moderator in spe in jedem Fall eine innigere Beziehung als zum Dschungel: Adebisi versuchte sich bereits mehrfach als Amateur-Rennfahrer, nahm unter anderem am 24-Stunden-Rennen am Nürburgring teil und teilte sich 2001 auch einmal das Cockpit mit Fanta4-Rapper Smudo. Mit seinem Verhalten bei den Dschungelprüfungen bekleckerte er sich dagegen nicht gerade mit Ruhm, sondern zog vor allem den Zorn seiner Mitcamper und der Netzgemeinde auf sich.

 

2 Kommentare