Türen aufgehebelt Einbrecher-Bande in der Altstadt unterwegs

Drei Einbrüche hat die Polizei am Montag in der Altstadt aufgenommen. Foto: dpa

Sie suchen sich meist Wohnungen im vierten Stock aus - und hebeln die Tür auf: Drei Wohnungseinbrüche hat die Polizei am Montag in der Altstadt aufgenommen.

 

München - Drei Wohnungseinbrüche ereigneten sich im Verlauf des gestrigen Montags zwischen 07.15 und 17.30 Uhr in der Münchner Altstadt. In der Zeit von 12.30 und 15.30 Uhr waren zwei Wohnungen, die im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Burgstraße liegen, Ziel der Einbrecher. Im ersten Fall brachen die Täter mit massiver Gewalt die Wohnungstür einer 80-jährigen Rentnerin auf. Anschließend durchsuchten sie die komplette Wohnung und verschwanden mit hochwertigem Schmuck und Geschirr im Wert von mehreren tausend Euro.

Auch die zweite Wohnungstür wurde mit brachialer Gewalt aufgehebelt. Obwohl die Täter sämtliche Räume durchsuchten, konnten sie offensichtlich nichts Stehlbares finden. Unerkannt konnten die Einbrecher anschließend das Anwesen in der Burgstraße verlassen.

Vermutlich auf das Konto der gleichen Täter geht ein Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Hartmannstraße. Auffallend ist wieder, dass wie auch in den beiden anderen Fällen, eine Wohnung im vierten Stock angegangen wurde. Hier wurde mit körperlicher Gewalt die Wohnungstür aufgedrückt und anschließend alle Räume der Wohnung durchsucht. Mit Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro flüchteten die Einbrecher unerkannt.

<b>Zeugenaufruf:</b> Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

2 Kommentare