Der TSV 1860 hat seine Kaderplanungen rekordverdächtig früh abgeschlossen. Oder doch nicht? Einem Medienbericht zufolge steht ein Leihgeschäft mit einem alten Bekannten im Raum.

München - "Wenn nicht noch was Außergewöhnliches passiert, denke ich, dass es so bleibt." Das erklärte Sportchef Günther Gorenzel der AZ am Donnerstag über mögliche Zu- oder Abgänge des TSV 1860 kurz vor dem Schließen des Transferfensters am Freitag.

Der Sportchef wusste aber auch: "Solange das Transferfenster nicht geschlossen ist, müssen wir uns natürlich auch damit beschäftigen und unsere Augen offenhalten." Nun scheint der außergewöhnliche Fall womöglich tatsächlich eingetreten zu sein – ein alter Bekannter steht vor seiner Rückkehr an die Grünwalder Straße.

Romuald Lacazette: Wohlfühloase TSV 1860

Wie die "tz" berichtet, soll Mittelfeldspieler Romuald Lacazette zum TSV 1860 wechseln. Der Franzose kickte schon zwischen 2015 und 2017 an der Grünwalder Straße, gefiel durch seinen kampfstarken, nimmermüden Spielstil und fühlte sich dort auch sichtlich wohl. Nach dem Abstieg wechselte der 24-Jährige ablösefrei zum SV Darmstadt 98, wo er aber nur zu drei Zweitiga-Spielen und einem Einsatz im DFB-Pokal kam und anschließend aussortiert wurde.

Der Hintergrund für den eventuellen Last-Minute-Transfer? Daniel Wein hat sich am Mittwoch im Geheimtraining der Sechzger eine Verletzung zugezogen, ein Einsatz am Freitag gegen Energie Cottbus (19 Uhr, im AZ-Liveticker) oder eine längere Ausfallzeit sind noch ungeklärt.

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website

Daniel Wein verletzt sich im Training

Da der TSV neben dem gesetzten Neuzugang Quirin Moll im defensiven Mittelfeld über keine weiteren gestandenen Sechzger mit Drittliga-Erfahrung mehr verfügt, wäre zumindest der Gedanke einer Lacazette-Leihe aus sportlicher Sicht naheliegend für Trainer Daniel Bierofka.

Die AZ fragte bei Gorenzel nach: Der 46-Jährige wollte den Namen Lacazette, wie er es mit sämtlichen Transfergerüchten zu tun pflege, nicht kommentieren. Er erklärte aber vielsagend: "Eigentlich wollten wir nicht mehr reagieren, aber man muss Augen und Ohren offen haben, was intern und extern passiert."

Mit anderen Worten: Können sich die Sechzger mit Lacazette auf ein Leihgeschäft einigen und auch Darmstadt mitspielen, könnte ein Ex-Löwe seine Rückkehr feiern. 

Lesen Sie auch: Löwen-Trainer Daniel Bierofka gehen die Stürmer aus