TSV 1860 Video: Gabor Király im Interview

Gabor Király (rechts) im Gespräch mit AZ-Videoreporter Moritz Scheidl Foto: Screenshot AZ

München - Löwen-Torwart Gabor Király ist weit rumgekommen, bevor er zu den Sechzgern kam. Im AZ-Video redet der Ungar über die Löwen und eine Begegnung mit Fans, die ihn zu dem Profi gemacht hat, der er jetzt ist.

 

Sieben Jahre Lang spielte Gabor Király für Hertha in Berlin. In dieser Zeit etablierte der mittlerweile 34-jährige Ungar nicht nur seine Schlabber-Trainingshose in der Bundesliga - im Löwen-Entscheidungsspiel um den Bundesliga Abstieg 2004, als der Sechzger Francis Kioyo mit seinem verschossenen Elfmeter den Abstieg der Löwen einleitete, stand er allerdings nicht im Tor. Noch im selben Jahr wechselte Király in Englands zweite Liga zu Crystal Palace, wo er 114-mal auflief. Über West Ham, Aston Villa, Burnley und Leverkusen führte der Weg an die Grünwalder Straße zu den Münchner Löwen.

Nun spielt der Torwart seine zweite Saison bei den Sechzgern und erzählt AZ-Videoreporter Moritz Scheidl, wie er sich eingelebt hat und welche Ziele er mit der jungen Truppe hat.

Bastian Strobl, Moritz Scheidl

 

0 Kommentare