TSV 1860 verliert gegen den KSC Einzelkritik: Reihenweise Fünfer für die Sieglos-Löwen

, aktualisiert am 25.11.2018 - 16:00 Uhr
Niedergeschlagene Löwen nach der Niederlage gegen den KSC. Klicken Sie sich in der Bilderstrecke durch die Einzelkritik. Foto: imago/sampics/Augenklick/AZ

Der TSV 1860 verliert mit 2:3 beim Karlsruher SC und befindet sich damit weiter im Tabellenmittelfeld der Dritten Liga. Nur wenige Löwen konnten überzeugen – die Sechzger in der Einzelkritik.

Karlsruhe - Die Sieglos-Serie des TSV 1860 geht weiter – die 2:3-Niederlage beim Karlsruher SC ist das vierte Liga-Spiel in Folge, in dem die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka nicht gewinnen konnte.

Anton Fink (4.), Marvin Pourié (30.) und David Pisot (35.) erzielten die Tore für die Gastgeber, Verteidiger Simon Lorenz (29.) und Adriano Grimaldi (90.) trafen für die Löwen.

Nach der Niederlage befindet sich der TSV 1860 mit 19 Punkten weiter im Tabellenmittelfeld der Dritten Liga.

Klicken Sie sich in der Bilderstrecke durch die Noten für die Löwen.

Karlsruher SC - TSV 1860 3:2

  • Karlsruhe: Uphoff - Thiede, Pisot, Gordon, Roßbach - Hanek (74. Kobald), Stiefler - Camoglu (85. Röser), Marc Lorenz - Pourie (90. Sane), Fink
  • TSV 1860: Hiller - Felix Weber (46. Mölders), Berzel, Simon Lorenz - Willsch (74. Paul), Wein, Steinhart - Bekiroglu, Moll (46. Lex) - Grimaldi, Karger
  • Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)
  • Zuschauer: 16.477
  • Tore: 1:0 Fink (4.), 1:1 Simon Lorenz (29.), 2:1 Pourie (30.), 3:1 Pisot (35.), 3:2 Grimaldi (90.+1)
  • Gelbe Karten: Stiefler - Felix Weber, Mölderse
  • Zum Freuen: Grund dazu hatte nur der KSC
  • Zum Ärgern: Sechzig zündelt, Karlsruhe trifft
  • Mein Held: Simon Lorenz – die Kopfballwaffe der Löwen
  • Ja, mei: Abstiegskampf eingeläutet?

 

29 Kommentare

Kommentieren

  1. null