TSV 1860 Tomasov wieder für Halfar

Marin Tomasov Foto: dpa

Beim Spiel in Sandhausen setzt Löwen-Trainer Alexander Schmidt wieder auf den zuletzt stark verbesserten Marin Tomasov. Zwei Konkurrenten fahren erst gar nicht mit.

 

München Es war sein erstes Tor fürd en TSV 1860. Doch mit dem zwischenzeitlichen 1:0 gegen den FC Ingolstadt (1:1) hat sich Marin Tomasov in den Vordergrund gespielt. Zuvor war der kroatische Zugang lange nur Mitläufer gewesen. Am Freitag (18 Uhr) beim Spiel in Sandhausen soll Tomasov nun zum dritten Mal in Folge von Beginn an auflaufen. Mit Sicherheit auch, weil Daniel Halfar weiterhin mit Knieproblemen ausfällt. 

Wie Halfar wird auch Maximilian Nicu nicht mit nach Sandhausen fahren. Der Mittelfeldspieler ist ebenfalls noch verletzt. "Gerade der Ausfall von Halfar tut uns weh. Aber wir haben ja einen Marin Tomasov, der zuletzt ein super Spiel gemacht hat", sagt Alexander Schmidt, der ohnehin in höchsten Tönen von Tomasov schwärmt: "Er ist ein sehr williger und guter Spieler. Ein eleganter Fußballer. Zudem hat er eine überragende Ausdauer. Die beste der ganzen Mannschaft. Auch vom Kopf her ist er richtig positiv."

 

2 Kommentare